memory_1.jpg

ICH BIN VON EUCH GEGANGEN,

NUR FÜR EINEN AUGENBLICK,

UND GAR NICHT WEIT.

WENN IHR DAHIN KOMMT,

WOHIN ICH GEGANGEN BIN,

WERDET IHR EUCH FRAGEN,

WARUM IHR GEWEINT HABT.

Antoine de Saint-Exupéry

IN MEMORY

inmemory.jpg

mehr dazu


Dabei handelt es sich um eine Erweiterung der Speiseröhre. Da die Speiseröhre beim Hund horizontal und nicht vertikal verläuft ist die Schwerkraft keine Hilfe, sowohl Flüssigkeit wie auch feste Nahrung verweilen in der Speiseröhre und können nicht mehr in den Magen transportiert werden. Viele kleine Mahlzeiten aus erhöhter Position, waren am Anfang noch möglich, später wurde sie dann immer öfter ohnmächtig weil das Herz nicht mehr genügend Kraft hatte. Dank der Homöopathie konnten wir die Lebensqualität von Chiara in der letzten Lebensphase deutlich verbessern, sei es mit der Unterstützung von Kreislauf und Herzen, oder durch Beruhigung, gegen Schwäche, Unruhe und Angst. Auch für mich war das Trauermittel mehr als nur Gold wert, drohte mir doch oft der Boden unter den Füssen zu schwinden. Ein grosses Dankeschön auch an Peter Vogel. Er hat für uns den Sitz selbst gemacht und uns viel Zeit geschenkt.





Chiara

24.08.03-24.05.17

 

Gefühlt von einem Tag auf den Anderen war meine Seelenfreundin krank. Das harmlose Erbrechen kam immer mehr vor und irgendwann war der Gang zum Tierarzt unumgänglich. Die Diagnose niederschmetternd… mein gesunder, vitaler Fels in der Brandung hat einen Megaösophagus.

Speedy

??.??.11 – 04.06.19

 

Speedy ist zusammen mit seinem Kumpel Winnie am 22. Juni 2018 bei mir auf der Terrasse eingezogen. Auch diese beiden waren wieder Verzichttiere, welche ein neues Zuhause suchten und bei mir Unterschlupf fanden.

mehr dazu


Speedy war ein kleiner zutraulicher Kerl mit geschminkten Augen. Selten war er weit weg von Winnie und wann immer es ging, hat sich Speedy an Winnie gelegt zum Schlafen und Siesta machen. Leider war Speedy von Anfang an ein bisschen ein Sorgenkind, er hatte immer wieder Schnupfen, den wir leider nie auf Dauer kurieren konnten. Aber abgesehen davon war er fit und munter, wie auch sehr neugierig. Genau wie Köbi hat sich auch Speedy immer von der Terrasse in die Wohnung geschmuggelt und alles interessiert beschnuppert, die Stromkabel haben ihn aber zum Glück nicht interessiert. Seine Lieblingsbeschäftigung war allerdings das Sonnen, in einen der vielen Blumentöpfe liegen und in der Sonne dösen, das war Speedy. Speedy ist auch ohne Vorwarnung von uns gegangen und hat Winnie allein zurückgelassen. Winnie hat mir aber sehr schön gezeigt, dass es für Tiere okay ist, wenn Partner gehen, so lange sie sich verabschieden können. Ich habe Winnie die nächsten Tage und Wochen genau beobachtet und bin mit den Trauermittel bereitgestanden, aber er hatte es akzeptiert. Durch die Verabschiedung war scheinbar klar, dass Speedy nicht mehr da ist und Winnie hat ihn nicht einmal gesucht. Für Tiere scheint der Tod so viel selbstverständlicher zu sein als für uns, da können wir noch ganz viel lernen.





Köbi

??.??.?? – 31.05.16

 

Köbi ist am 02. Juli 2014 auf meine Terrasse gezogen. Wann genau Köbi geboren wurde, habe ich nie herausgefunden, da ich ihn als Verzichttier übernommen habe. Aber Köbi war definitiv kein Köbi sondern eine Köbine, wie sich herausstellte.

mehr dazu


Trotzdem war Köbi bis zum Schluss einfach Köbi, das unerschrockene Kaninchen auf meiner Terrasse und hat für ganz viel Action gesorgt. Komplett Ausbruchsicher musste die Terrasse gemacht werden, weil das Grünfutter auf der Nachbarterrasse scheinbar um Längen besser war als auf unserer. Sämtliche Stromkabel drinnen mussten versteckt werden, denn Köbi liebte nichts mehr als Erkundungsausflüge in die Stube und dort die Stromkabel. Ich vergesse nie mehr den Blick des Verkäufers im Swisscom-Shop, als ich mit meinem Festnetztelefon vorbeiging und sagte ich müsse ein neues Kabel haben, mein Kaninchen habe das alte durchgebissen. Stundenlang bin ich draussen gesessen und habe Köbi einfach zugeschaut und beobachtet. Hunde und Katzen schreckten ihn nicht im Geringsten und Schnee fand er super toll. Was habe ich gelacht, wenn er Kopf voran durch den Schnee ist und Hacken geschlagen hat. Es war ein Riesen Schock als ich dann Köbi am 31. Mai 2016 leblos im Stall fand und Köbi einfach so ohne Vorwarnung auf seinem letzten Weg davongehoppelt war. Aber in meinem Herzen und vermutlich auch in dem meiner Katze Wilma ist er immer noch da und ich schmunzle noch oft, wenn mir wieder eine Geschichte von Köbi in den Sinn kommt.





Barnie

14.05.02 – 03.03.12

flynn

Flynn

28.05.05 – 23.11.20